CDU will elektronische Mundfessel für Seehofer

Elektronische Mundfessel mit individueller Basisstation für Horst Seehofer

Elektronische Mundfessel mit individueller Basisstation für Horst Seehofer

Der Bundeskanzlerin und CDU-Parteivorsitenden Angela Merkel platzte der Kragen. In der heutigen Kabinettsrunde verlangte sie eine elektronische Mundfessel für Horst Seehofer, den CSU-Chef.

„Solchen Dummschwätzern kann nur mit entsprechenden Maßnahmen Einhalt geboten werden“, sagte die Kanzlerin, „wer Höchstgrenzen für Flüchtlinge benennt und von 200.000 schwätzt, der muss auch sagen, was mit denen passiert die zu uns kommen, wenn schon 200.000 da sind.“

Anlass für ihren Unmut über Seehofer vermuten Insider darin, dass dieser elektronische Fußfesseln für „islamistische Gefährder“ forderte.

Markiert mit , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

8 Responses to CDU will elektronische Mundfessel für Seehofer

  1. Sandro Dellisanti sagt:

    Gibt es die auch für die afd?
    (via Facebook)

  2. Gred-Frete Schreiber sagt:

    Endlich!
    (via Facebook)

  3. Gerda Greschke-Begemann sagt:

    Die Idee hat so was Verführerisches…
    (via Facebook)

  4. Christiaan Weiden sagt:

    Soweit kommt es noch?! – Seehofer darf sagen, was und wann er will, das steht jedem zu! – Wenn er sich damit zum Affen macht, ist das seine Sache. – Es gibt nur wenige, die doofer sind als er, und seinem Gelaber Gehör schenken.
    (via Facebook)

  5. Jürgen Bendrin sagt:

    Warum für den auch noch Strom vergeuden. Handschellen auf den Rücken und nen großes Pflaster auf die Schnauze und gut ist,s.
    (via Facebook)

  6. Wolfgang Kopp sagt:

    Die elektronische Denkfessel scheint bei ihm ja schon recht gut zu funktionieren.
    (via Facebook)

  7. Wolfgang Gosejacob sagt:

    Warum ist da früher noch keiner drauf gekommen? … Gibt da nix von ratiopharm?
    (via Facebook)

  8. Rositta Rose sagt:

    Na das ist mal eine sinnvolle Sache!
    (via Facebook)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *